Beton-Wachs

Farbturm1, Wachs, 20 cm x 20 cm x 25 cmFarbturm2, Wachs, 20 cm x 20 cm x60 cmFarbturm2Beton-Wachs, jeweils 17 x 7 x 7 cmBW1, Beton-Wachs, 20 x 20 x 20 cmBW4, Beton-Wachs, 25 x 20 x 20 cmBW25, Beton-Wachs, 23 x 20 x 20 cmBW27, Beton-Wachs, 17 x 15 x 15 cmErgänzung1, Beton-Wachs, 20 x 20 x 20 cmErgänzung2, Beton-Wachs, 20 x 20 x 20 cmBW12, Beton-Wachs, 25 x 15 x 15 cmBW4, Beton-Wachs, 25 x 20 x 20 cmBW13, Beton-Wachs, 25 x 15 x 15 cmBW16, Beton-Wachs, 10 x 37 x 8 cmBW14, Beton-Wachs, 17 x 15 x 15 cmBW8, Beton-Wachs, 37,5 x 10 x 8 cmBW20, Beton-Wachs, 17 x 15 x 15 cmBeton-Wachs, jeweils 17 x 7 x 7 cmBW23, Beton-Wachs, jeweils 20 x 7 x 7 cmBW29, Beton-Wachs, jeweils 20 x 7 x 7 cm

Mit den gegensätzlichen Werkstoffen Beton und Wachs versinnbildlicht Hirthammer minimalistisch das Streben des Menschen zur Beherrschung der Gesetzmäßigkeiten der Natur, entgegen der grundlegenden symbiotischen Co-Existenz jeglicher Lebensform. Hirthammer verwendet Beton als symbolisches Material für den „menschlichen“ Fortschritt - Kontrolliert beherrschbar, in jede gewünschte Form zu zwängen, hart, farblos, formstabil und starr in seiner Struktur. Wachs hingegen verkörpert die kreativen Eigenschaften der Natur. Bunt, fest und nachgiebig zugleich, anschmiegsam, jederzeit veränderbar, sensibel und auf äußere Einflüsse sofort reagierend.

In den ruhigen und klaren Skulpturen gehen beide Werkstoffe visuell eine harmonische Verbindung ein und dominieren sich nicht gegenseitig. Eine endgültige Interpretation der einzelnen Werke lässt Hirthammer dennoch offen, um gezielt eigene Denkprozesse bei dem Betrachter anzuregen.

Josef Hirthammers neueste skulpturale Werke besitzen hohe metaphorische Qualität und vermitteln eines seiner zentralen Themen, - die Unterordnung der Natur gegenüber dem zivilisatorischen und wissenschaftlichen Fortschritt, - mit großer visueller Eindringlichkeit.